Von der Idee zum Konzept

Eigentlich fängt unsere Geschichte mit der Entscheidung, Geschäftspartner zu werden, an; danach hatten wir eine tolle Idee – und dann ging es erst richtig los ...

Zusammen sind Christina Kattrup und Mette Wotkjærdas das Duo hinter Have A Look. Sie haben sich 2010 getroffen, als sie beide in der Zeitschriftenbranche gearbeitet haben – Christina als Redakteurin und Texterin und Mette als Fotografin und künstlerische Leiterin. Danach haben die beiden angefangen freiberuflich zusammen zu arbeiten: visuelle Identitäten zu gestalten, Produkte zu kommunizieren und Marken aufzubauen.  Der Synergie und die Freude an der Zusammenarbeit haben ihnen deutlich gemacht, dass sie weitermachen wollten.  Sie wollten ihre eigene Marke aufbauen.

„Unsere Arbeitsmoral ist sehr ähnlich, aber unsere Fähigkeiten sind unterschiedlich – die Eine kann, was die Andere nicht kann, und wir brauchen einander, um eine ganzheitliche Lösung zu liefern.“

Die Arbeitsphilosophie

Ein profundes Konzept war entscheidend für die nächsten Schritte des unternehmerischen Abenteuers, aber es musste glasklar sein, wofür die Marke steht – und wofür nicht. Mette und Christina teilen die Philosophie des konzeptionellen Arbeitens und den Glauben, dass Geschäft und Kreativität Hand in Hand gehen müssen. Es macht keinen Spaß, wenn das Konzept kein tragfähiges Geschäftsmodell hat.

„Das Konzept setzt den Rahmen für die Marke. Innerhalb dieser Grenzen liegt die DNS der Marke.”

Die Geburt der Idee

Christina wurde ein wenig älter, und damit auch ihre Augen. Auf der Suche nach einer modischen und dennoch erschwinglichen Lesebrille erkannte sie eine Marktlücke. Was sie brauchte, waren keine teuren Designer-Brillen vom Optiker. Sie brauchte ihre Sehkraft und ihren Stil, um die Scharfsicht zu behalten, wenn sie sich etwas ansah – sie brauchte Have A Look!
Kurz darauf ging Mette laufen – und auch ihre Gedanken gingen auf Wanderschaft. Plötzlich war ihr das Konzept von Have A Look klar. Sie eilte nach Hause und machte sofort ein grobes Layout des Logos, der Website und des Namens. Sie stellte Christina die Idee vor, und das Konzept war geboren.

„Wir haben uns nicht in irgendeine Idee verliebt, sondern sie musste eine einzigartige Marktchance bieten.“

Form und Farbe

Jetzt ging es richtig los. Gemeinsam haben die beiden Partner mit etwas angefangen, das sie absolut begeistert: Form und Farbe! Der Designprozess von Brillen, die Persönlichkeit und Mode in frischen Farbkombinationen verschmilzt, ist ein kreatives Wunderland für sie. Ihr Feingefühl für Details und ihre Liebe für sogar die kleinsten Änderungen der Farbpalette bestimmen die Design-Identität von Have A Look.

„Wir feiern Vielfalt und Mut, im Leben und im Erscheinungsbild.“

Das Unternehmen heute

Seit der Geburt von Have A Look in 2013 ist viel passiert. Heute ist die Marke in 18 Ländern vertreten. Und wo die Marke hingegangen ist, ist die Liebe zum Detail hinterhergekommen. Strenge Qualitätskontrolle und ein engagierter Kundenservice sind wichtige Bestandteile, davon wie Mette und Christina ihr Unternehmen leiten. Nach wie vor ist die Philosophie des Duos, dem Konzept treu zu bleiben und sein Potenzial zu erweitern – und dabei endlos mit Farben und Formen zu spielen.  

„Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, mit ihrem persönlichen Stil zu spielen, indem wir maßgeschneiderte, hochwertige Brillen in trendigem, dänischem Design zu erschwinglichen Preisen liefern.“

#HAVEALOOKSHOP

Top